TSV verliert nach 0:3 Führung im Derby

 

Erlenwiese. Gestern fand das heißersehnte Derby zwischen den beiden Platznachbarn, TUS 02 Einheit Weinheim und dem TSV Sulzbach, statt. Vor Anstoß wurden Armin Kohler und Marco Schilling (beide TUS) nach insgesamt 30 Jahren Vereinsarbeit aus ihren Ämtern verabschiedet.
Das Samstagspiel war an Dramatik und Emotion kaum zu toppen, trotz einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gingen die Sulzbacher mit einer 0:2 Führung durch die gnadenlose Chancenauswertung von Tolga Sari und Jan Krombholz in die Pause.
Kurz nach der Pause erhöhte Innenverteidiger Christopher Post per Kopf auf 0:3 (47.). Doch dann nahm der Wahnsinn seinen Lauf. Nach einer schönen Volleyabnahme, einem direkt versenkten Eckball und einem, durch den eigenen Mitspieler  unglücklich, abgefälschtem Schuss stand es innerhalb von nur 8 Minuten 3:3 (58.)
Durch die vielen Fans gepusht und dem Aufwind im Rücken gelang es der TUS Weinheim in der 83. Spielminute ,erneut durch einen abgefälschten Schuss, das entscheidende 4:3. Zwar hätte man Kohler und Schilling kaum einen schöneren Abschied bereiten können, doch für die Sulzbacher hat die Niederlage den Kampf um die Aufstiegsplätze enorm erschwert.
 
Das nächste Spiel wird für Sulzbach ebenso heikel wie interessant, wenn am Ostermontag die TSG 91/09 Lützelsachsen II in Sulzbach gastiert.